Rammlerschau 2012

Vier Champions und ein Farbenschlagsieger

 

Kaninchenzüchterverein Wyssachen. Ausserordentlich erfolgreich

zeigten die Mitglieder des Kaninchenzüchtervereins Wyssachen (KZV) ihre schönsten Rassekaninchen an der 22. Schweizerischen Rammlerschau in Freiburg. Der grosse, aussergewöhnliche Erfolg wurde gekrönt mit vier Rassensiegern und einem Farbenschlagsieger.

 

Kleintierzucht erfordert viel Zeit, Interesse, Fachwissen sowie Freude an

einem schönen und lehrreichen Hobby.  Wenn alle diese Komponenten zusammenkommen und sich die Kaninchen einer Bestform erfreuen, dann ist es möglich, etwas schier Unvorstellbares zu realisieren. Dies gelang dem Kaninchenzüchterverein Wyssachen bestens.

 

Acht Goldmedaillen

Mit 20 Rassekaninchen reisten die Vereinsmitglieder nach Freiburg an die

22. Schweizerische Rammlerschau. In Züchterkreisen ist diese alle drei Jahre stattfindende Ausstellung ein ganz besonderer Höhepunkt. Alle Tiere aus Wyssachen wurden bewertet, und dann «hagelte» es buchstäblich Erfolge.

Acht Goldmedaillen, sieben Silbermedaillen und fünf Bronzeauszeichnungen konnten eingeheimst werden. Nicht genug damit – es wurden gar vier Champions erkoren. In der Kategorie «kleine Rassen» holte Jungzüchter Mike Schär, Sager, mit seinem Rammler der Rasse Deilenaar, welcher von den Experten mit 97 Punkten benotet wurde, den Rassensieger-Titel. Das gleiche konnten bei der Rasse Marder Hans Lüthi, Burstweid, mit dem 96,5 Punkte-Rammler und bei der Rasse Alaska Johann Günter, Hitzenberg, mit einem 97 Punkte-Rammler feiern. In

der Kategorie «mittlere Rassen» stellte Roland Lüthi, Birr, mit seinem «Hotot» und mit 96,5 Punkten den Rassensieger. In den «Zwergrassen» brillierte der Farbenzwerg blau von Margrit Lüthi, Dorf, mit 96 Punkten als Farbenschlagsieger. «So etwas hat es in unserer Vereinsgeschichte noch gar nie gegeben, und es ist einfach grandios», stellte der glückliche Präsident Urs Wüthrich nach der Rückkehr aus Freiburg fest. Ein grandioses Vereinsjahr Vizepräsident und Obmann Roland Lüthi wusste allerdings, dass sehr schöne Wyssacher Kaninchen nach Freiburg geschickt wurden. «Wir haben eine breite Palette von Rassen und einen hohen Zuchtstandard in unserem Verein, aber ein solcher Erfolg ist einmalig», war sein Fazit. Von den 31 aktiven Mitgliedern des Kaninchenzüchtervereins Wyssachen sind deren 20 an den Ausstellungen regelmässig vertreten und machen auch bei der Vereinskonkurrenz mit. Da bereits an verschiedenen Ausstellungsorten die ersten Plätze belegt wurden, zeichnete sich schon bald ein grandioses Vereinsjahr ab. Mit dem grossen Triumph an der Schweizerischen Rammlerschau in Freiburg wurde aber das «Krönchen» aufgesetzt. Vereinssekretärin und Mutter des erfolgreichen Jungzüchters, Andrea Schär, bilanzierte darum auch: «Wir sind wohl momentan in der Schweiz der erfolgreichste Verein.» Der Kaninchenzüchterverein Wyssachen gehört dem Landesteilverband Emmental an. Die Mitglieder haben aber die Zeichen der Zeit erkannt und sich auch im Verband Kleintiere Fritzenfluh und Umgebung zusammengeschlossen. Kleintierzucht und besonders Kaninchenzucht ist ein Hobby für alle Generationen und besonders Jungzüchter werden mit guten Rangierungen motiviert. Den grandiosen Erfolg feierten die Mitglieder des KVZ Wyssachen dann im Gasthof Rössli bei einem Apéro.

 

Zeitungsbericht von Barabra Heiniger, Unteremmentaler 12.01.2012